Zur Hauptnavigation springenZum Hauptinhalt springen

Kriegsgründe?

Für Diktaturen und autoritäre Systeme aller Art ist der Wunsch nach Freiheit, Achtung der Menschenrechte, kulturellem Pluralismus und Demokratie immer ein Grund für Aggression – gegen die eigenen Leute und gegen alle, die in der Nachbarschaft sich um solche Werte bemühen. 

Für Diktaturen, die sich ganz und gar auf die Ausbeutung ihrer fossilen Rohstoffe konzentrieren und damit Ihre Macht unterfüttern, muss zusätzlich auch noch die weltweit angestrebte Dekarbonisierung eine Bedrohung sein. Die wissenschaftlich begründete Notwendigkeit, möglichst viele der noch vorhandenen fossilen Stoffe unter der Erde zu lassen, löst bei solchen Regimen  Zukunftsangst aus.

Niemand mit Verstand kann diese „Bedrohungen“ vermeiden – ganz im Gegenteil: Freiheit, Demokratie und der Abschied von Erdöl und Erdgas müssen überall durchgesetzt werden. 

Es gibt Tage, an denen Lüge und Gewalt zu triumphieren scheinen. Die Geschichte lehrt, dass dieser Triumph sehr viel Elend verursacht, aber auf Dauer nicht bleiben wird.

Autor/in:
Bernhard G. Suttner

Wichtiger Hinweis:
Blogbeiträge stellen die persönliche Meinung einzelner Parteimitglieder dar. Diese kann in Einzelfällen von der Programmlage der Partei abweichend sein. Auch ist es möglich, dass zu einzelnen Themen und Aspekten in der ÖDP noch keine Programmlage existiert.